Datenschutz

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an unserem Angebot. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich über Art, Umfang und Zweck der von uns, auf der Website www.gewaltfrei-in-die-Zukunft.de (nachfolgend nur "Website" oder "App"), verarbeiteten personenbezogenen Daten und Deine Rechte als betroffene Person.

Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Datenverarbeitung gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist vorbehaltlich abweichender Angaben in dieser Datenschutzerklärung der Gewaltfrei in die Zukunft e.V., c/o Star Media Maaßenstraße 9, 10777 Berlin (nachfolgend „wir“ oder „uns“).

Bitte wende Dich bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz sowie zur Durchsetzung Deiner Rechte als betroffene Person jederzeit an uns unter den folgenden Kontaktdaten:

Gewaltfrei in die Zukunft e.V.,

c/o Star Media Maaßenstraße 9,

10777 Berlin

info@gewaltfrei-in-die-zukunft.de

oder telefonisch unter:  030 32 59 60 48

Vertreten d. d. vertretungsberechtigten Vorstand und die Vorstandsvorsitzende

Stefanie Knaab

Personenbezogene Daten

Du kannst unsere Website grundsätzlich ohne die gesonderte Angabe personenbezogener Daten, etwa einer Registrierung nutzen. Jedoch fallen bei der Nutzung einige technische Daten an, die ggf. auf Dich als natürliche Person hindeuten können. Hinsichtlich solcher Daten gilt Folgendes:

Erhebung, Verarbeitung und Weitergabe Ihrer Daten

Wenn unsere Website durch Nutzer*innen besucht wird, speichern wir bestimmte Daten in sogenannten Logfiles. Im Wesentlichen handelt es sich dabei um die folgenden Informationen.

-          die IP-Adresse des anfragenden Rechners

-          das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs

-          der Name und die URL der abgerufenen Datei

-          die Website, von der aus Zugriff erfolgt

-          das Betriebssystem Deines Rechners und der von Dir verwendete Browser

-          der Name Deines Internet-Access-Providers

Die Logfiles erheben und speichern wir zum einen aus Sicherheitsgründen, um Fälle des Missbrauchs unseres Dienstes nachvollziehen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt hier in den vorherigen genannten Zwecken.

Kontaktaufnahme

  1. Du kannst auf verschiedene Weise mit uns in Kontakt treten, wenn Du unsere Website besuchst. Wenn Du dich für eine Kontaktaufnahme entscheidest, dann verarbeiten wir unter Umständen auch Deine personenbezogenen Daten.

Kontaktformular

Auf unserer Website kannst Du uns über ein Kontaktformular erreichen und uns zu verschiedenen Themen kontaktieren. Über unser Kontaktformular nehmen wir üblicherweise Presseanfragen, Unterstützungsanfragen und Kontaktanfragen entgegen. Bei der Verwendung des Kontaktformulars verarbeiten wir Deine personenbezogenen Daten und benötigen im Einzelnen folgende Informationen von Dir:

-          Deine E-Mail-Adresse

Ferner verarbeiten wir sämtliche Informationen die Du uns mit Deiner Nachricht über das Kontaktformular übermittelst.

Trittst Du über unser Kontaktformular mit uns in Austausch, so speichern wir Deine Daten für Zeitraum X nach dem Ende unserer aktiven Kommunikationsbeziehung und löschen die Daten anschließend unverzüglich.

Die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten bei Nutzung des Kontaktformulars geschieht ausschließlich, um Deine Anfrage zu beantworten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im vorgenannten Zweck.

a)            Kontakt per E-Mail

Du kannst auch über die auf unserer Website auffindbare E-Mail-Adresse mit uns Kontakt aufnehmen. Wenn Du uns unter der Adresse info@gewaltfrei-in-die-zukunft.de benachrichtigst, dann verarbeiten wir auch Deine personenbezogenen Daten.

Im Laufe dieses Kommunikationsvorgangs verarbeiten wir zumindest Deine E-Mail-Adresse und ferner sämtliche Informationen die Du uns mit Deiner Nachricht übermittelst.

Die Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten bei Versendung einer E-Mail an die benannte Adresse geschieht ausschließlich, um Deine Anfrage zu beantworten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im vorgenannten Zweck.

2.            Vimeo Player

Auf dieser Website wird der API-Dienst „Vimeo-Player“, ein Mediaplayer der Vimeo.com Inc. („Vimeo“), verwendet. Verantwortliche Stelle für die Nutzer ist die Vimeo.com Inc., 555 West 18th Street, New York, New York 10011, erreichbar unter: Privacy@vimeo.com.

Eine Beschreibung der der Funktionsweise der verwendeten API-Schnittstelle kann unter dem folgenden Link nachgeschlagen werden:

https://developer.vimeo.com/api/reference

Vimeo stellt über seine API-Schnittstelle einen externen Dienst zur Verfügung und erhebt insofern weder Daten in unserem Auftrag (Art. 28 DSGVO), noch legen wir gemeinsam mit Google die Zwecke oder Mittel zur Verarbeitung personenbezogener Daten fest (Art. 26 DSGVO).

Bei dem Besuch unserer Website setzt Vimeo nur unbedingt erforderliche Cookies und vergleichbare Technologien ein, d.h. ein Abruf bzw. Speichern von Informationen in ihrem Endgerät erfolgt nur dann, wenn dies für die Funktion unseres, von Ihnen in Anspruch genommen, Webdienstes unbedingt erforderlich ist und wir den Dienst anderenfalls nicht zur Verfügung stellen können (§ 25 Abs. 2 TTDSG).

Wir erteilen den Hinweis, dass die eigentliche Nutzung des Mediaplayers dem Regelungsrahmen des „Vimeo Terms of Service Agreement“ von Vimeo unterfällt.

Diese Nutzungsbedingungen können unter folgendem Link abgerufen werden:

https://vimeo.com/terms#our_services

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch Vimeo bei der Nutzung des Mediaplayers wird auf die Datenschutzerklärung, abrufbar unter:

https://vimeo.com/privacy

sowie die Cookie-Policy, abrufbar unter:

https://vimeo.com/cookie_policy

hingewiesen.

Kategorien von Empfänger*innen

Soweit es in diesen Datenschutzhinweisen nicht explizit anders erwähnt wird, erhalten jeweils nur Personen innerhalb unserer Körperschaft Zugriff auf Deine personenbezogenen Daten. Ferner müssen diese Personen für die Bearbeitung der Anliegen zuständig sein und über einen entsprechenden Zugang zum IT-System verfügen. Zudem setzen wir, neben den explizit erwähnten Stellen, externe Dienstleister*innen nur ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Eine Übermittlung in Drittstaaten findet grundsätzlich nicht statt.

Gesetzliche Aufbewahrungspflichten

Es gibt ferner gesetzliche Aufbewahrungspflichten, denen wir nachkommen müssen, soweit sie sich auf uns als gemeinnützige Körperschaft erstrecken. Bestimmte Unterlagen nach § 257 HGB und § 147 AO sowie nach dem Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht müssen ggf. aufbewahrt werden. Daten die Du uns per E-Mail oder über das Kontaktformular oder auf andere Weise übermittelst, können diesen gesetzlichen Bestimmungen unterfallen. Diese Unterlagen können auch personenbezogene Daten enthalten. Im Einzelnen sind es die folgenden Unterlagen:

-          Bücher und Aufzeichnungen, Inventare, Jahresabschlüsse, Einzelabschlüsse nach § 325 Abs. 2a HGB, Konzernabschlüsse, Lageberichte, Konzernlageberichte, die Eröffnungsbilanz sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Betriebsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen, Buchführungsunterlagen, Unterlagen nach Artikel 15 Absatz 1 und Artikel 163 des Zollkodex der Union. Diese Unterlagen sind 10 Jahre lang aufzubewahren.

-          Erhaltene Handels- oder Geschäftsbriefe, Abschriften von gesendeten Handels- oder Geschäftsbriefen, sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind. Diese Unterlagen sind 6 Jahre lang aufzubewahren.

Die jeweilige Aufbewahrungsfrist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die letzte Eintragung in die Buchführung, das Inventar, die Eröffnungsbilanz, der Jahresabschluss oder der Lagebericht, der empfangene oder abgesandte Handels- oder Geschäftsbrief, der erstellte Buchungssatz, die erstellte Aufzeichnung oder die sonstigen Unterlagen erstellt wurden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

Betroffenenrechte

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Dir gewisse Rechte, die Du uns gegenüber – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen – geltend machen können.

Art. 15 DS-GVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person:

Du hast das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Dich betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, und wenn ja, welche dies sind sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung.

Art. 16 DS-GVO – Recht auf Berichtigung:

Du hast das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Dich betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei hast Du unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Art. 17 DS-GVO – Recht auf Löschung:

Du hast das Recht, von uns zu verlangen, dass Dich betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

Art. 18 DS-GVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Du hast das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Art. 20 DS-GVO – Recht auf Datenübertragbarkeit:

Du hast das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist.

Art. 21 DS-GVO – Widerspruchsrecht:

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Dich betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legst Du Widerspruch ein, werden wir Deine personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Soweit wir Deine personenbezogenen Daten verarbeiten sollten, um Direktwerbung zu betreiben, hast Du das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Widersprichst Du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Deine personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:

Du hat das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Soweit Du uns eine Einwilligung erteilt haben solltest, hast Du das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies kann per E-Mail an info@gewaltfrei-in-die-zukunft.de erfolgen. Die Rechtmäßigkeit der zuvor erfolgten Verarbeitungen wird hiervon nicht berührt.

I.             Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Du hast keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne die von Dir mitgeteilten Daten teilweise nicht in der Lage,  alle unsere Services anzubieten.

II.            Bestehen von automatisierten Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling)

Im Rahmen eines Besuchs unserer Website wirst Du, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zu keiner Zeit einer automatisierten Entscheidungsfindung unterworfen sein die gegenüber Dir eine rechtliche Wirkung entfalten würde oder Dich auf andere Weise beeinträchtigen könnte.

III.           Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir können diese Datenschutzrichtlinie von Zeit zu Zeit ändern. Wir werden Dich über Änderungen informieren, indem wir hier oder auf andere geeignete Weise eine Mitteilung veröffentlichen.

 

Berlin, 22.06.2022

©JBB Rechtsanwälte

Datenschutzerklärung APP

Wir freuen uns sehr über Dein Interesse an unserem Angebot der mobilen Applikation (nachfolgend nur „App“). Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Dich unter anderem über Art, Umfang und Zweck der von uns im Rahmen der App verarbeiteten personenbezogenen Daten und Deine Rechte als betroffene Person.

I.           Allgemeines

1.         Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Datenverarbeitung gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist vorbehaltlich abweichender Angaben in dieser Datenschutzerklärung der Gewaltfrei in die Zukunft e.V., c/o Star Media Maaßenstraße 9, 10777 Berlin (nachfolgend „wir“ oder „uns“).

2.         Kontaktdaten

Bitte wende Dich bei Fragen und Anregungen zum Datenschutz sowie zur Durchsetzung Deiner Rechte als betroffene Person jederzeit an uns unter den folgenden Kontaktdaten:

Gewaltfrei in die Zukunft e.V.,

c/o Star Media Maaßenstraße 9,

10777 Berlin

info@gewaltfrei-in-die-zukunft.de

 

oder telefonisch unter: 030 32 59 60 48

 

3.         Bereitstellung der App via „qr1“

Du kannst unsere App über die bekannten Vertriebsplattformen der unterschiedlichen Anbieterinnen beziehen und auf Deinem Endgerät installieren. Mit den einschlägigen Vertriebsplattformen haben wir uns darauf geeinigt, dass unsere App aus Gründen des Betroffenenschutzes und des zielgruppenspezifischen Vertriebs nicht im öffentlichen Angebot gelistet werden darf. Für die Nutzung der Vertriebsplattform selbst gelten die Nutzungsbedingungen und Datenschutzhinweise der jeweiligen Anbieterin.

Für die individuelle Weiterleitung unserer Nutzer*innen auf die passende Vertriebsplattform nutzen wir den QR-Code Generator „qr 1“ der QR Planet GmbH, Mariahilferstraße 7/2, 1060 Wien, Österreich (nachfolgend nur „qr1“).

Wenn Du einen unserer generierten App-QR-Codes mit Deinem Endgerät scannen solltest, wird von Deinem Endgerät eine sichere Verbindung mit einem Server von „qr1“ hergestellt. Dabei werden von „qr1“ die folgenden Daten auf Deinem Endgerät ausgelesen:

- die IP-Adresse Deines Endgeräts

- der User-Agent Deines Endgeräts (Informationen zu Modell, Betriebssystem und Browser) In unserem Auftrag wird „qr1“ diese Informationen benutzen, um zu identifizieren über welche Vertriebsplattform Dir unsere App bereitgestellt werden kann. Die so ermittelten Rahmenbedingungen für den App-Vertrieb dienen der Weiterleitung unserer Nutzer*innen auf das Angebot einer für Dich passenden Vertriebsplattform.

Zu diesem Zweck verwendet „qr1“ die ausgelesene IP-Adresse, um über Geo Targeting Standortdaten aus einer lokalen Datenbank auszulesen und andererseits eine für das Gerät gültige Zeitzone zu ermitteln.

Die Verarbeitung der genannten Daten durch die QR Planet GmbH, Mariahilferstraße 7/2, 1060 Wien, Österreich, erfolgt aufgrund einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung zwischen uns und „qr1“ gemäß Art. 28 DSGVO.

Die durch „qr1“ verarbeiteten personenbezogenen Daten werden nach erfolgreicher Weiterleitung automatisch gelöscht.

Rechtsgrundlage für die genannten Verarbeitungen ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO das überwiegende berechtigte Interesse die App, im nicht-öffentlichen Bereich der Vertriebsplattformen, anbieten zu können. Soweit dabei Informationen von Deinem Endgerät abgerufen oder auf diesem gespeichert werden, ist dies nach § 25 Nr. 2 TTDSG zulässig.

Die ausgelesene IP-Adresse wird nach erfolgreicher Weiterleitung anonymisiert und gehasht auf einem Server von „qr1“ gespeichert. Der verschlüsselte Summenwert Ihrer IP-Adresse ist unserem Nutzungsaccount bei „qr1“ zugewiesen. Ein Rückschluss auf eine bestimmte natürliche Person ist keinesfalls möglich.

4.         Feedback Survey

Sofern Du eine gewisse Anzahl an Interaktionen in unserer App erreicht haben solltest, bitten wir Dich möglicherweise um Deine Teilnahme an einer Online-Befragung zu Deiner Nutzungserfahrung und Zufriedenheit mit unserer App. Für die Online-Befragung setzen wir den Dienst „LimeSurvey“ der LimeSurvey GmbH Umfragedienste & Beratung, Papenreye 63, 22453 Hamburg, Deutschland (nachfolgend „LimeSurvey“) ein.

Die von Dir im Rahmen der Online-Befragung angegebenen Informationen werden in der Regel in die „LimeSurvey Cloud“ – einen „Lime Survey“ Server im Gebiet des EWR übertragen und dort gespeichert.

Solltest Du dich für eine Teilnahme an der Online -Befragung entscheiden, werden neben den Informationen in Deinen Antworten auf die vorformulierten Fragen außerdem die folgenden Daten verarbeitet.

- Datum Deiner Teilnahme an der Umfrage

- Timings für die Beantwortung der Teilfragen

In unserem Auftrag wird „LimeSurvey“ diese Informationen benutzen, um die Beantwortungen der Online-Umfrage auszuwerten und uns die Ergebnisse in aufbereiteter Form zur Verfügung stellen zu können. Diese Informationen helfen uns dabei zu verstehen, wie Du einzelne Funktionen unserer App einschätzt und persönlich bewertest.

Die an die „LimeSurvey Cloud“ übertragenen Daten werden nach Deaktivierung der jeweiligen Umfrage in der LimeSurvey Cloud archiviert. Eine Speicherung sämtlicher an „LimeSurvey“ übertragenen Daten erfolgt bis zur endgültigen Löschung der ursprünglich angelegten Umfrage. Wir löschen angelegte Umfragen regelmäßig nach Abschluss unserer Auswertung zu Zwecken der Begleitforschung.

Die Verarbeitung der in der Umfrage erhobenen Antworten erfolgt anonym. Es ist darüber hinaus weder vorgesehen, noch möglich, die oben benannten Daten einer bestimmten natürlichen Person zuzuordnen.

5.         Software-Analyse

Wir nutzen in unserer App das Open-Source-Software-Tool Matomo zur Analyse des Interaktionsverhaltens unserer Nutzer*innen. Du kannst dich entscheiden, ob Du uns zum Zweck der Erfassung der statistischen Daten gestatten möchtest, auf Dein Endgerät zuzugreifen. Wenn Du in die Analyse einwilligst und unsere App nutzt, dann erheben wir statistische Daten zu Deinem Nutzungsverhalten aufgrund der von Dir in unserer App getätigten Aktionen.

Dabei erfassen wir lediglich numerische Werte über die Häufigkeit Deiner Zugriffe auf eine bestimmte Funktion in unserer App oder hinsichtlich Deiner Interaktion mit einer bestimmten Schaltfläche. Darüber hinaus wird bei dem Zugriff auf Dein Endgerät ebenfalls Deine IP-Adresse von uns verarbeitet.

Matomo läuft dabei ausschließlich auf einem unserer Server bei der Uptime IT GmbH mit Sitz in Hamburg. Eine Speicherung der auf Deinem Endgerät erhobenen Daten findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

Ein Personenbezug lässt sich zu den von Deinem Endgerät abgerufenen Daten nach der Übertragung auf unseren Server nicht mehr herstellen. Die Speicherung Deiner IP-Adresse erfolgt in anonymisierter Weise. Ferner verzichten wir bei der Erhebung von Daten von Deinem Endgerät auf die Verbindung Deiner Gerätedaten mit einer spezifischen User-ID.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Deine Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Du kannst Deine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Du die Einstellungen für den Gerätezugriff aufrufst und dort Deine Auswahl änderst. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

II.         App-Features

Nachdem Du für Dein Endgerät einen lokal auf Deinem Endgerät verschlüsselt gespeicherten Sicherheits-Pin festgelegt hast, kannst Du damit auf die Funktionen unserer App zugreifen. Im Rahmen der Angebotenen Features verarbeiten wir auch personenbezogene Daten.

1.         Glossar

Im Rahmen unserer App kannst Du im Glossar Informationen zu den von uns in der App verwendeten Begrifflichkeiten erhalten. Einige der Einträge im Glossar enthalten weiterführende Links, die zu Angeboten Dritter führen. Wenn Du auf einen der Links klicken solltest, wird Du auf ein externes Angebot weitergeleitet. Eine datenschutzrechtliche Verantwortlichkeit nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO besteht ausschließlich für die Betreiberinnen des jeweils verlinkten Angebots selbst. Bitte informiere Dich über den Umfang der möglicherweise dort erfolgenden Verarbeitung Deiner personenbezogenen Daten in den jeweiligen Datenschutzhinweisen der Anbieterinnen.

2.         FAQ

Im FAQ-Bereich kannst Du dich über häufig nachgefragte Themen im Zusammenhang mit der Nutzung unserer App informieren. Im Bereich erhältst Du außerdem eine Kontaktmöglichkeit, um uns Feedback zu senden oder ein technisches Problem zu melden.

a)         Feedback senden

Unsere App enthält Kontaktinformationen für die Zusendung von Feedback. Wenn Du dazu per E-Mail mit uns in Kontakt trittst, verarbeiten wir jedenfalls Deine E-Mail-Adresse sowie sonstige personenbezogene Daten die möglicherweise in Deiner Nachricht enthalten sind.

Nimmst Du Kontakt per E-Mail mit uns auf, so speichern wir Deine Daten für den Zeitraum von einem Monat nach dem Ende unserer aktiven Kommunikationsbeziehung und löschen die Daten anschließend unverzüglich.

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich, um Deine Anfrage zu beantworten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im vorgenannten Zweck.

b)         Technisches Problem melden

Unsere App enthält Kontaktinformationen für die Meldung technischer Probleme bei der Nutzung. Wenn Du dazu per E-Mail mit uns in Kontakt trittst, verarbeiten wir jedenfalls Deine E-Mail-Adresse sowie sonstige personenbezogene Daten die möglicherweise in Deiner Nachricht enthalten sind.

Nimmst Du Kontakt per E-Mail mit uns auf, so speichern wir Deine Daten für den Zeitraum von einem Monat nach dem Ende unserer aktiven Kommunikationsbeziehung und löschen die Daten anschließend unverzüglich.

Die Verarbeitung erfolgt ausschließlich, um Deine Anfrage zu beantworten. Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt im vorgenannten Zweck.

3.         Selbsttest

Unsere App bietet Dir als Nutzerin die Möglichkeit einen Selbsttest durchzuführen. Der Selbsttest soll den Nutzerinnen dabei helfen, die persönliche Situation besser einschätzen zu können und Handlungsempfehlungen zu erhalten. Das Ergebnis des Selbsttests enthält neben einer Zusammenfassung und Handlungsempfehlungen auch eine Liste von Themenschwerpunkten sowie bestimmten Artikeln, die für Deine persönliche Situation hilfreich sein können. Die von Dir im Rahmen des Selbsttests angegebenen Informationen werden ausschließlich auf Deinem Endgerät gespeichert. Die Beantwortung der Fragen des Selbsttest erfolgt mit „ja“ oder „nein“. Der Selbsttest kann im Offlinemodus durchgeführt werden. Eine Verarbeitung der angegebenen Informationen zum Zwecke der Durchführung des Selbsttests in unserer Verantwortlichkeit ist nicht vorgesehen. Rückschlüsse auf Nutzer*innen sind in keiner Weise denkbar und nicht vorgesehen.

4.         Tagebuch

Unsere App bietet außerdem die Möglichkeit ein Tagebuch zu führen. Kern dieser Funktion ist die beweissichere Dokumentation von möglichen Gewaltsituationen und deren Folgen. Zu diesem Zweck können Vorfälle schriftlich protokolliert werden und darüber hinaus auch fotografisch festgehalten werden. Sämtliche Informationen die auf diese Weise in das Tagebuch eingetragen werden sind zunächst auch nur auf dem jeweiligen Endgerät der Nutzer*innen gespeichert und können nach Speicherung des Tagebucheintrags nicht mehr verändert werden.

a)         Qualifizierter Zeitstempel

Unsere App verwendet den digitalen Zeitstempeldienst der D-Trust GmbH, einem Tochterunternehmen der Bundesdruckerei GmbH, Kommandantenstraße 18, 10969 Berlin (nachfolgend Bundesdruckerei). Im Rahmen dieser Funktion werden einzelne Tagebucheinträge und Kommentare zu Einträgen mit einem digitalen Zeitstempel versehen, der den Beweiswert des Datensatzes im Hinblick auf dessen Entstehungszeitpunkt erhöht.

Zu diesem Zweck wird von Deinem Endgerät eine sichere Verbindung mit einem Server der Bundesdruckerei hergestellt. Die Tagebucheinträge und Kommentierungen werden dabei von Deinem Gerät im Hash-Verfahren als individuelle Zahlensumme ausgegeben. Lediglich die Gesamtsumme eines Datensatzes, nicht dessen konkreter Inhalt, wird im Folgenden an die Bundesdruckerei übermittelt und mit einem digitalen Zeitstempel versehen. Soweit dabei Informationen von Deinem Endgerät abgerufen oder auf diesem gespeichert werden, ist dies nach § 25 Nr. 2 TTDSG zulässig.

b)         Backupfunktion und Weiterleitung an öffentliche Stellen

Unsere App bietet ferner die Möglichkeit, Ihre Tagebucheinträge auf einem von uns ausschließlich zu diesem Zweck eingerichteten Cloud-Server als Backup zu hinterlegen.

Wenn Du diese Funktion nutzen möchtest, musst Du ein Verschlüsselungspasswort wählen. Es werden dann alle Bestandteile der ausgewählten Tagebucheinträge lokal verschlüsselt und auf unserem Cloud-Server gespeichert. Bitte beachte: wir haben ohne das von Dir vergebene Passwort keine Möglichkeit auf die Daten zuzugreifen. Du behältst mit Deinem Passwort also die vollständige Kontrolle darüber, wer Deine Daten einsehen kann.

Du hast, sofern Du ein Backup auf unserem Server erstellst, die Möglichkeit Deine Daten zum Zwecke der Wiederherstellung von unserem Server auf Dein Endgerät herunterzuladen. Dies erfordert allerdings die Mitwirkung einer qualifizierten Beratungsstelle. Bitte nimm daher, wenn Du diese Funktion nutzen möchtest Kontakt mit einer solchen Beratungsstelle auf.

Du kannst uns auch dazu anweisen, Dein Tagebuch an öffentliche Stellen, wie beispielsweise Staatsanwaltschaft und Polizei weiterzugeben. Wir benötigen für diesen Zweck das von Dir vergebene Passwort. Bitte sieh allerdings davon ab, uns dieses Passwort per E-Mail zuzusenden, sondern nimm bitte telefonisch mit uns Kontakt auf. Wir werden dann die entschlüsselten Daten zusammenstellen und an die jeweils zuständige Stelle weiterleiten.

Bei der Erstellung des Backups werden von uns insbesondere folgende Daten verarbeitet:

-                 Angaben zur Art des Vorfalls

-                 Angaben zu Datum und Uhrzeit des Vorfalls

-                 Ausgewählter Schweregrad des Vorfalls

-                 Deine individuellen Notizen zu dem Vorfall

-                 Fotos die Du zu dem Tagebucheintrag hinzugefügt hast

-                 Ihre individuellen Kommentare die Du zu einem gespeicherten Tagbucheintrag hinzugefügt hast

Darüber hinaus übermittelst Du im Falle der Anfertigung eines Cloud-Backups außerdem folgende Daten an uns:

-                 Datum und Uhrzeit der Speicherung des Tagebucheintrags auf Deinem Endgerät

-                 Datum und Uhrzeit der Speicherung von Kommentaren zu einem Tagebucheintrag

-                 Der Summenwert eines vorliegenden digitalen Zeitstempels

-                 Datum und Uhrzeit der Erstellung des Backups

-                 Hashwert Deines persönlichen Sicherheits-Pins

Die Verarbeitung der Daten erfolgt in unserem Auftrag durch unseren Server-Provider Uptime IT GmbH mit Sitz in Hamburg. Mit der Uptime IT GmbH haben wir eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung nach Art. 28 DSGVO abgeschlossen. Verantwortliche Stelle für die beschriebene Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleiben wir selbst.

Eine Löschung der Daten im Backup erfolgt individuell nach Deinem Wunsch. In der App kannst Du zu diesem Zweck unsere Backupfunktion deaktivieren. Mit der Deaktivierung werden automatisch die vorhandenen Datensätze auf dem Server gelöscht. Darüber hinaus werden einzelne Datensätze, nach Ablauf von 6 Jahren seit Erstellung des Backups, automatisch von unserem Server gelöscht.

Die Verarbeitung Deiner Daten erfolgt auf Deine Anfrage zu der Nutzung unserer Backup Funktion in der App und dient damit der Erfüllung unserer Leistungspflichten aus dem Nutzungsverhältnis mit Dir. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

III.        Kategorien von Empfänger*innen

Soweit es in diesen Datenschutzhinweisen nicht explizit anders erwähnt wird, erhalten jeweils nur Personen innerhalb unserer Körperschaft Zugriff auf Deine personenbezogenen Daten. Ferner müssen diese Personen für die Bearbeitung der Anliegen zuständig sein und über einen entsprechenden Zugang zum IT-System verfügen. Zudem setzen wir, neben den explizit erwähnten Stellen, externe Dienstleister*innen nur ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Eine Übermittlung in Drittstaaten findet grundsätzlich nicht statt.

IV.        Gesetzliche Aufbewahrungspflichten

Es gibt ferner gesetzliche Aufbewahrungspflichten, denen wir nachkommen müssen, soweit sie sich auf uns als gemeinnützige Körperschaft erstrecken. Bestimmte Unterlagen nach § 257 HGB und § 147 AO sowie nach dem Sozialversicherungs- und Arbeitsrecht müssen ggf. aufbewahrt werden. Daten die Du uns per E-Mail oder im Rahmen unserer App-Features wie unter (II.) beschrieben übermittelst, können diesen gesetzlichen Bestimmungen unterfallen. Diese Unterlagen können auch personenbezogene Daten enthalten. Im Einzelnen sind es die folgenden Unterlagen:

-                 Bücher und Aufzeichnungen, Inventare, Jahresabschlüsse, Einzelabschlüsse nach § 325 Abs. 2a HGB, Konzernabschlüsse, Lageberichte, Konzernlageberichte, die Eröffnungsbilanz sowie die zu ihrem Verständnis erforderlichen Betriebsanweisungen und sonstigen Organisationsunterlagen, Buchführungsunterlagen, Unterlagen nach Artikel 15 Absatz 1 und Artikel 163 des Zollkodex der Union.

Diese Unterlagen sind 10 Jahre lang aufzubewahren.

-                 Erhaltene Handels- oder Geschäftsbriefe, Abschriften von gesendeten Handels- oder Geschäftsbriefen, sonstige Unterlagen, soweit sie für die Besteuerung von Bedeutung sind.

Diese Unterlagen sind 6 Jahre lang aufzubewahren.

Die jeweilige Aufbewahrungsfrist beginnt mit Ablauf des Kalenderjahres, in dem die letzte Eintragung in die Buchführung, das Inventar, die Eröffnungsbilanz, der Jahresabschluss oder der Lagebericht, der empfangene oder abgesandte Handels- oder Geschäftsbrief, der erstellte Buchungssatz, die erstellte Aufzeichnung oder die sonstigen Unterlagen erstellt wurden. Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

V.         Betroffenenrechte

Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Dir gewisse Rechte, die Du uns gegenüber – soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen – geltend machen kannst.

Art. 15 DS-GVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person:

Du hast das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Dich betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, und wenn ja, welche dies sind sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung.

Art. 16 DS-GVO – Recht auf Berichtigung:

Du hast das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Dich betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei hast Du unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Art. 17 DS-GVO – Recht auf Löschung:

Du hast das Recht, von uns zu verlangen, dass Dich betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden.

Art. 18 DS-GVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:

Du hast das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Art. 20 DS-GVO – Recht auf Datenübertragbarkeit:

Du hast das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist.

Art. 21 DS-GVO – Widerspruchsrecht:

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus Deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Dich betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.

Legst Du Widerspruch ein, werden wir Deine personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde:

Du hast das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Deines Aufenthaltsorts, Deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der Dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Soweit Du uns Deine Einwilligung erteilt hast, hast Du das Recht diese Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies kann per E-Mail an info@gewaltfrei-in-die-zukunft.de erfolgen. Die Rechtmäßigkeit der zuvor erfolgten Verarbeitungen wird hiervon nicht berührt.

VI.        Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Du hast keine vertragliche oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne die von Dir mitgeteilten Daten teilweise nicht in der Lage, Dir alle unsere Services anbieten zu können.

VII.       Bestehen von automatisierten Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling)

Im Rahmen unserer App wirst Du, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zu keiner Zeit einer automatisierten Entscheidungsfindung unterworfen sein die gegenüber Dir eine rechtliche Wirkung entfalten würde oder Dich auf andere Weise beeinträchtigen könnte.

VIII.     Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir können diese Datenschutzhinweise von Zeit zu Zeit ändern. Wir werden Dich über Änderungen informieren, indem wir  hier oder auf andere geeignete Weise eine Mitteilung veröffentlichen.

 

Stand: Juni 2022

Frag uns

Du hast Fragen oder möchtest mitmachen?
Wir sind offen für alle Deine Anfragen!